(14.08.2018) De jävla tårarna och världens bästa vänner

Hey Maya, hey Weiki!

Es steht wohl im Titel – Verdammte Tränen und die weltbesten Freunde – , ich vermisse euch zu Tode, und dabei bin ich nicht mal außer Landes.

Ist es kitschig? Definitiv!

Geht es anders? Höchst wahrscheinlich!

Muss ich das einfach mal loswerden, und zwar jetzt und nicht erst in 4 Tagen? Einhundertprozentig!

Ihr beiden, ihr seid die Besten!

Und ich habs nicht so mit Worten und das wisst ihr und das ist auch völlig egal, denn ich brauch euch nur anschauen und ihr versteht was ich meine.

Irgendwo sind wir verschieden wie Tag und Nacht, hell und dunkel, kalt und warm, fern und nah, dick und dünn, Freund und Feind, Fragen und Antworten, geschlossen und offen, Gewinner und Verlierer, hart und weich, hoch und tief, Liebe und Hass, wie Stillstand und Veränderung, und doch so gleich, dass ich manchmal das Gefühl bekomme, wir drei sind ein komisches kleines Kollektiv (ein wenig wie die Borg (@Maya, google das!) nur mehr freiwillig und weniger Zwangs-assimiliert).

Es ist komisch das in Worte zu fassen, aber wenn wir irgendwo zusammen sitzen, uns ausschließlich in schlechten Insidern (Pardon, oh heiliger Pinguin, sie sind natürlich vorzüglich!) unterhalten und mir vor Lachen fast die Pizza oben wieder rauskommt, dann läuft die Zeit oft wie in Zeitlupe ab und ich kann mein Glück manchmal nicht fassen.

Scheiße man, wir hatten uns schon oft in der Wolle, sind uns auf den Keks gegangen und hätten uns gern zu Brei geschlagen, aber ganz ehrlich, egal was wir uns an den Kopf werfen, kaum jemand bedeutet mir so viel wie Dat Dreamteam™. 

Es wird sich komisch anfühlen, ohne euch zur Schule zu gehen, ohne euch in Tränen auszubrechen und ohne euch zu lachen, bis mir alles wehtut.

Ohne euch beim goldenen M zu sitzen und sich beim Essen zur Sau zu machen. Ohne euch Nudeln bei Pizza Hut zu essen. Ohne euch nach der Schule mit dem improvisierten Mittagessen auf dem Spielplatz sitzen. Ohne euch mir den Arsch in Freistunden platt sitzen. Ohne euch die skurrilsten Kunstprojekte auf die Beine stellen. Ohne euch auf den letzten Drücker irgendwelche Gruppenarbeiten fertig machen. Ohne euch in Panik verfallen, weil wir alle die Hausaufgaben vergessen haben.  Ohne euch schreckliche Musik hören und doch mitsingen. Ohne euch lästern wie die größten Arschlöcher auf Erden. Ohne euch mein Schulbuch aufschlagen, auf hässliche Gebilde zeigen und sagen „Das bist du!“.

Ohne euch zu leben ist strange.

Ohne euch ist so vieles strange.

Ihr seid mein zweites Hirn und zweites Herz.

Mein Verstand und Gewissen.

Mein Engelchen und Teufelchen.

Ihr wisst so viel über mich, dass es eigentlich nicht mehr feierlich ist und doch seid ihr mit die größte Stütze in meinem verdammten ganzen Leben und ich bin euch so unendlich dankbar.

Ich bin schlecht mit Worten, das hab ich eben schon gesagt und das wisst ihr nur allzu gut.

Ich möchte an dieser Stelle Danke sagen. Danke für fast sechs Jahre. Sechs Jahre mit mehr Höhen und Tiefen, als manche in ihrem ganzen Leben haben und trotzdem stehen wir heute hier, alle zusammen.

Ihr bedeutet mir so viel, dass ich praktisch ich die 2 1/2 Stunden seitdem wir Tschüss gesagt haben, durchgängig heule (und nicht elegant wie ein Schlosshund sondern mehr wie ein sterbendes Walross).

Danke. Einfach bloß Danke.

 

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 16 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Ein Gedanke zu „(14.08.2018) De jävla tårarna och världens bästa vänner“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s