(19.08.2018) Arrival

Da bin ich nun.

Angekommen, quasi. Körperlich auf jeden Fall. Über alles weitere sprechen wir noch.

Ein bisschen überwältigend ist das ja schon alles. Nicht bloß Stockholm oder die Sprache, sondern irgendwie alles.

Noch immer bin ich völlig überrascht von den unglaublichen Nettigkeit meiner Gastfamilie. Ich kann ja nur so halbwegs verstehen, warum man freiwillig eine Fremde aufnimmt, aber dankbar bin ich allemal.

Für mich gabs gestern 19000 Schritte durch Stockholm und jetzt bin ich noch viel überwältigter als vorher. Ich mag mein Braunschweig und wir haben sehr viele schöne Ecken, aber wenn man dann mitten in Stockholm auf einer Brücke steht und auf die Oper guckt, ist das doch nicht wirklich ein Vergleich.

Hab ich mal erwähnt, dass das Abba-Museum zu Fuß erreichbar ist? Trotzdem hat sich der Faulpelz in mir jetzt erstmal eine 5-Monats-Karte für die Stockholmer Öffis zugelegt (zu einem erstaunlich reasonablen Preis zu je 300kr (30€) pro Monat).

Außerdem hat man mir Köttbullar zum Abendbrot gemacht und ich bin mir sehr sehr sicher, dass ich die Ikea-Kötttbullar nie wieder mit solchem Enthusiasmus essen kann – es ist einfach kein Vergleich.

Ich hab erstaunlich gut geschlafen, dafür, dass ich quasi grade in eine neue Stadt gezogen bin. Aber es ist auch wirklich wirklich schön hier.

Mein Zimmer ist eingeräumt und ich hat tatsächlich einen Platz für alles gefunden (Auch wenn sich jetzt meine Hosen, Kabel, Bücher und Schulsachen ein Regal teilen.

Am Frühstückstisch hat meine Gastschwester mir dann mal grade nebenbei die schwedischen Präpositionen erklärt und ich habe gelernt, dass ich mich nicht auf zwei Dinge konzentrieren kann, wenn eine von zweien die Schwedische Sprache ist.

Ich hab dann lieber mitgeschrieben, als gegessen.

Ich glaub ich muss gleich los mit Agnes Schulsachen kaufen, bevor dann morgen ein Treffen mit der Schule ansteht.

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 16 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

6 Kommentare zu „(19.08.2018) Arrival“

  1. Hey liebe Jenna,
    das hört sich doch erstmal alles gut an. Vielen Dank für die Visitenkarten, nun können wir alles verfolgen. Dein Blog ist Supi, musste mir echt ein paar Tränen wegwischen (ich bin wirklich ne Heulsuse… da können wir uns zusammen schließen, Mama auch???)
    noch zu Freitag Abend: Nina Hagen war wirklich genial, sie hat mit solch einer Lust die Leute vergnügt, die Band war irgendwann weg und sie spielte allein Gitarre und sang…. zwischendurch haben wir uns totgelacht…. bei den Texten hat sie mich an Helge Schneider erinnert, außer das sie viel auf englisch und ein wenig auf französisch gesungen hat. Die Stimme und ihre Person ist schon einzigartig…….
    Ich drücke dir ganz doll die Daumen für den ersten Schultag 👍 …. du schreibst, dass du heute noch Schulsachen kaufen musst…haben die Geschäfte sonntags offen????
    PS: wir passen auf, das wenn du wiederkommst, dein Trampolin noch steht, die Igel und ihr Nachwuchs eine Unterkunft im Garten haben, das Mäuschen genug Futter bekommt, ich backe auch deiner Mama einen Kuchen (hmm Sanni, was hältst du davon 😉?) ….
    Also alles im grünen Bereich, genieße due Zeit….liebe Grüße von deinen Nachbarn S&D, H&H

    Gefällt mir

    1. Das freut mich wirklich wirklich sehr, dass er euch gefällt, ich schreib ihn auch sehr gern!
      Und das mit Nina Hagen freut mich noch mehr, aber das kann ich mir bei ihr auch wirklich gut vorstellen (ein bisschen neidisch bin ich ja schon). Aber wir vergleichen Nina Hagen bitte nicht mit Helge Schneider, tack!
      Jaaa, die Geschäfte haben Sonntags offen. Das ist ein bisschen eigenartig aber eigentlich wirklich wirklich praktisch!
      Und das klingt super, irgendwer muss ja aufpassen, dass Mama und Detlef keinen Murks mit dem Garten machen!
      Ganz, ganz liebe Grüße zurück!!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s