(20.08.2018) Von der neuen Schule und einem Stück Heimat

Es ist noch nicht mal Abendessenszeit und der Tag war schon wild.

Mir ist der erste unfreundliche Mensch begegnet – es war eine deutsche Touristin, wie sollte es anders sein. Da will man mit seinen zehn (10!) neuen Plastikboxen (zum bekloppten Preis von 1500kr (150€) erstanden) mit der Tunnelbana nach Hause fahren, schon drängelt sich ein dämlicher deutscher Tourist an dir vorbei und bekommt (als gerechte Strafe dafür) die Plastikboxen voll ins Schienbein.

Als sie mich dann auf deutsch beschimpft hat, ist mir tatsächlich erstmal nicht mal aufgefallen, dass es deutsch war. Bis zu dem Punkt, an dem mein Gastbruder fragte, was sie da geschrien hat, dann kam die Erkenntnis.

Abgesehen davon kenne ich jetzt meine Schule – und bin super impressed!

Nicht nur, dass sie super super schön aussieht, nein, sie haben auch ein tolles System.

Mein Stundenplan sieht noch super leer aus (also so richtig), Montags hab ich Schule von 8:30 bis 11:15 und Freitags von 9:55 bis 11:10. Außerdem hab ich nur 6 Fächer, als da wären: Englisch, Geschichte, Sport, Schwedisch, Physik und Mathe.

Mit verdammt viel Glück kriegen wir mich noch in Chemie, Theater und Deutsch rein, wir werden sehen. (Dann hat sich das aber wahrscheinlich auch mit meinem tollen Montag und Freitag ergeben).

Die Pausen zwischen den Stunden sind meisten ein bis eineinhalb Stunden lang, also lang genug um ein zweites oder drittes Frühstück in meiner neuen Lieblingsbäckerei einzunehmen – sie verkaufen Wienergute und Misch-Masch.

Außerdem habe ich das erste schwedische Buch aus der Bücherei ausgeliehen (aber was ganz leichtes!), nämlich „Sagan om Ringen“ (Herr der Ringe), und zwar Buch eins und zwei. Das wird ganz super!!

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 16 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

2 Kommentare zu „(20.08.2018) Von der neuen Schule und einem Stück Heimat“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s