(21.08.2018) Alltag oder sowas ähnliches

So langsam kehrt sowas wie Alltag ein, glaub ich.

Ab morgen fängt die Schule an und ich muss früher aufstehen als im Moment, aber auch das sollte sich definitiv im Bereich des Möglichen befinden.

Ich habe heute gelernt, dass man in Schweden seinen neuen Ausweis bei der Polizei selbst beantragt – stranges Konzept. (Bei exakt der selben Polizei , die sehr bescheiden ist und außen an ihr Gebäude nicht „Die Polizei“ drangeschrieben hat).

Außerdem ist nicht alles endlos teuer, zu meiner großen Freude! Zwar kostet ein Stück Käse 14€, meine neuen Hallenturnschuhe aber dafür nur das zweieinhalbfache vom Käse.

Des weiteren ist es kalt genug um wieder Jacken zu tragen (und deswegen liebe ich mein Leben gleich noch ein Stückchen mehr) und vielleicht ist in einer Woche schon Mützenwetter, das wär ja ein Träumchen!

Skandinaviens größtes Einkaufszentrum (die Mall of Scandinavia) ist wirklich wirklich überwältigend groß (um das an dieser Stelle mal anzumerken) und Hilfe, ich hoffe ich muss da nie nie nie allein hin!

Stockholms Pendeltåg- und U-Bahn-System ist unglaublich schön. Fast jede Station ist ein eigenes kleines Kunstwerk und in meinem Kopf entsteht schon eine Liste an U-Bahnstationen die ich genau deswegen noch dringlichst besichtigen will!

Übrigens sind Selbstbedienungskassen wohl ein ganz großes Ding hier, und man muss seinen Kassenbon scannen um den laden wieder verlassen zu können – na klasse!

An dieser Stelle aber mal ein Lob an den Sicherheitswahn der Schweden, an einigen U-Bahnstationen gibt es Glaswände vor den Gleisen mit Türen, die sich nur öffnen wenn der Zug davor gehalten hat, damit niemand vor den Zug springen kann.

Jetzt werde ich mich mal langsam durch meinen Berg schwdischer Bücher kämpfen – ick freu mir!

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 16 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Ein Gedanke zu „(21.08.2018) Alltag oder sowas ähnliches“

  1. Hallo Jenna,
    auch ich lese Deinen Blog inzwischen mit Interesse und amüsiere mich sehr über Deine Schilderungen und Deinen humorvollen Schreibstil.
    Schön, dass es Dir so gut gefällt und dass Du so eine tolle Gastfamilie hast.
    Weiterhin eine tolle Zeit.
    Herzliche Grüße aus der 19F von uns 4en

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s