(25.08.2018) Omas Streuselkuchen und das Dilemma mit der Hefe

Ich wollte eigentlich bloß Hefe kaufen gehen und dann dachte mein Kopf sich so „geh doch noch mal zu deiner Lieblingsbrücke“, und wie könnte ich da widersprechen?

Ja, ich habe eine Lieblingsbrücke, sie heißt Västerbrön, geht von Södermalm bis Kungsholmen und ist sehr schön.

Und wer kreuzt meine Pläne? Eine verdammte Demo, weil sich ein paar gewaltversessene rechte Spacken mit ihrem nicht grade friedlicherem linken Pendant kloppen wollen. Wobei die Demo an sich noch gar nicht im Gange war, sondern lediglich Polizisten die Komplette Straße gesperrt haben, und zwar richtig. Nur blöder Weise musste ich nun mal auf die andere Seite um zur Brücke zu kommen.

Tatsächlich hat man mich dann irgendwann ganz am unteren Ende, da wo auch noch die letzten Autos durchgelassen wurden, schnell durchschlüpfen lassen. Success!

Können wir an dieser Stelle nochmal kurz darüber sprechen, wie viel man von dieser Brücke eigentlich sehen kann? Windsurfer auf dem Wasser, kleine Boote auf dem kleinen Stück Gewässer wenn man über Långholmen hinweggelaufen ist, die alten Häuser, die irgendwie was Hanseatisches haben und so weiter und so fort.

Hefe hab ich dann auch noch gekriegt und dann fing das Dilemma an. Da merkt man erstmal, wie eingeschossen man in Deutschland auf Dr. Oetker ist. Das ist ja sehr schön, wenn das Rezept zwei Päckchen Trockenhefe haben will, aber hier gibt es lediglich Monsterpakete an Hefe und davon wollen sie sicherlich nicht zwei haben. Ja dann rechne mal um oder google mal, wie viel Hefe in in einem Dr. Oetker-Paket ist, das ist gar nicht so leicht zu finden.

Im Endeffekt ist es aber doch ein streuseliger Streuselkuchen geworden, den ich jetzt öfter backen darf.

Im Supermarkt hab ich übrigens fast einen Herzinfarkt bekommen. Da liegt eingeschweißtes Fleisch für über 500kr (50€) im Kühlregal. Jo what? Da kann einem auch mal kurz die Kinnlade runterfallen, immerhin sprechen wir hier über Supermarkt-Fleisch, nicht aus irgend einem Fachgeschäft oder sonstwas.

Gegen den Schock hat dann irgendwann aber Mission Impossible gucken geholfen.

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 16 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Ein Gedanke zu „(25.08.2018) Omas Streuselkuchen und das Dilemma mit der Hefe“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s