(24.09.2018) Cards Against Humanity ft. Ich möchte Köpfe amputieren

Heute war eigentlich ein schöner Tag. Außer Geschichte. Aber das war nicht mal das Schlimmste, sondern einfach bloß nicht erwähnenswert.

Im Geschichtsunterricht plätscherte die Zeit so dahin, besonders spannend war es nicht und gelernt habe ich auch etwa genau gar nix. Fühlt sich immer sehr sinnvoll an.

Dann hatten wir wie gewohnt 2 1/2 Stunden Pause. Ganz genau. Das sind 150 Minuten. 9000 Sekunden. Und so weiter und so fort.

Die beste Investition seit meiner Ankunft war glaube ich wirklich Cards Against Humanity! Selten hatten wir so verteufelt viel Spaß. Ich meine, wir kennen das alle. Frei nach dem Motto: Was ist die Quelle allen Übels? Kanye West.

Deutschunterricht war tatsächlich wie immer absolut witzig.

Meine Lehrerin hatte mich – nachdem ja das Thema „Abkürzungen“drankam und ich ihr von der Existenz von MfG (Fanta 4) erzählt hatte – geragt, ob ich nicht das Lied vorstellen könnte, es wäre doch bestimmt sehr nützlich und hilfreich.

Und siehe da, ich hab den ganzen Scheiß tatsächlich ausgeschrieben und dann au Englisch übersetzt – eine verdammte Schweinsarbeit ist das.

An dem Punkt hab ich dann allerdings gemerkt, warum ich niemals Lehrer werden könnte, den Schülern fehlt Respekt. Würde nur mir kaum jemand zuhören, wär as eine Sache, aber so ist es doch die ganze Zeit. Der Lehrer steht vorn und Schwafelt und die Schüler haben entweder Kopfhörer in den Ohren, quatschen mit dem Nachbarn der hängen auf Instagram.

Ich war dann wirklich dankbar für die Handvoll Schüler die ernsthaft interessiert waren und an dieser Stelle möchte ich allen Lehrern mein Beileid aussprechen.

Ansonsten war heute nicht viel. Größtenteils saß ich irgendwo rum und hab mich mit meiner Family unterhalten. Ja, unterhalten. Da war tatsächlich sowas wie flüssige Konversation und das macht mich unendlich glücklich.

Außerdem wollte ich Kuchen backen, was aber aus Zeitgründen von Montag auf Dienstag und von da weiter au Mittwoch verlegt wurde.

Und während wir dann abends zusammen saßen und den letzten verbleibenden Jason Bourne-Teil geschaut haben, schickte mir mein Handy gegen 21:00 Uhr eine Benachrichtigung: „So und so hat Schoolity für Englisch 6+ aktualisiert“. Ich dann also nachgeguckt. Meine Reaktion so:

PicsArt_09-24-11.29.13

Das Problem ist, dass jetzt plötzlich drin steht, dass wir morgen in der Stunde einen Text schreiben sollen, in  einem tollen Programm namens „DigiExam“. Wir sollten deswegen doch bitte sicherstellen, dass wir das Programm alle runtergeladen haben und es funktioniert.

Das Problem ist nur, dass es einen Scheißdreck funktioniert.

Nur kann ich da jetzt absolut nichts mehr dran ändern, da um 21:00 auch niemand seine Mails mehr liest und ich logischer Weise auch keine Chance hab, mich an irgendwen persönlich zu wenden.

Wie ich schon so schön auf Instagram kundgetan hab, es kotzt mich dermaßen an!

Aber gut, ich brauch die Energie für morgen.

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 16 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s