(02.10.2018) Pyjama-Tag (oder auch Excuses-to-go-to-school-in-my-BADEMANTEL)

Das fasst meinen Tag eigentlich sehr schön zusammen.

Ich finde, wir sollte öfter alle in unserem Lieblingsbademantel zur Schule kommen, es macht den Tag etwa 17,3 Millionen Mal besser!

Tatsächlich haben auch Menschen ihr gesamtes Bettzeug (aka Decke und Kissen samt Plüschtier) angeschleppt. Ein kann ich allerdings sagen, in meiner ultralangen, flauschig-weichen Slytherin-Robe (mit den zugegebener Maßen leicht 70s-angehauchten Trompetenärmeln), ist der Tag nur so mäßig leicht.

Aber schlussendlich grinsen einen doch viele Leute an und das ist ein wirklich schönes Gefühl, wenn man merkt, dass jemand dein fandom of choice anerkennt!

Nur auf dem Weg nach hause war es dann doch etwas strange, im Bademantel durch die Straßen zu stolpern. Aber dafür liebe ich Schweden, niemand gibt nen Scheiß auf irgendwen!

Ansonsten war der Tag unabhängig davon ziemlich normal. Meine Bauchmuskeln sind noch immer nicht der Meinung mich zum Parkour zu lassen, so habe ich das dann mal lieber sein gelassen.

Physik und Englisch waren halbwegs okay. In Physik haben wir die Fahrgeschwindigkeit von Autos berechnet (bedeutet, wir sind alle rausgestapft, haben ein Stück Straße vermessen und dann die Zeit von random Autos gemessen. In Englisch machen wir jetzt Shakespear. Sehr spannend. Nicht.

Ich glaube sowas wie Shakespear muss man einfach mögen, sonst wird das alles doch ziemlich dröge. Aber wenigstens hat Benedict Cumberbatch Teile aus irgendwas vorgetragen – das war ganz nett.

„Newsflash! In den letzten Monaten ist die Zahl der vermissten Personen dramatisch angestiegen. Die jüngste Veröffentlichung der lokalen Polizeibehörde berichtet von einem weiteren tragischen Fall. Es handelt sich um ein neunzehnjähriges Mädchen das zuletzt vor vierzehn Tagen gesehen wurde. Die Polizei schließt die Möglichkeit nicht aus, dass es sich hier um ein Verbrechen handelt“… äh ne warte, das war Falco mit Jeanny.

Also, Newsflash! Einer meiner Lieblingsfilme, My Own Private Idaho, beruht wohl in Grundzügen auf einem Stück von Shakespear. What?

Ansonsten ist es ja sehr schön, dass wir diesem Mann und seinem Hang und Talent zum neue-Worte-basteln einen großen Brocken der englischen Sprache verdanken, aber es ist einfach nicht ganz meine Welt. Aber hey, wenigstens keine formal letters mehr!

[An dieser Stelle möchte ich ein Bild von Gestern nachreichen, ich hab die Stelle aus dem Film meines Gastvater mal direkt neben mich gelegt und bin zu dem Schluss gekommen, dass eine Karriere als deprimierter Politiker mir auch liegen würde]

Morgen ist dann mein absoluter Lieblingstag in der Woche, Chemie und Theater und dazwischen endlos viel Pause!

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 16 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s