(21.11.2018) Im Westen nix Neues… äh im Norden

Ich liege noch immer im Bett und verschlafe etwa 3/4 meines Tages. Ich weiß nicht, wo mein Körper dieses Schlafbedürfnis hernimmt.

Okay, möglicherweise versucht er gewisse Defizite der letzten zwei Wochen aufzuarbeiten, wer weiß das schon.

Ich vermiss die Schule und die Leute ja jetzt schon. Ich weiß nicht wie das mal enden soll, falls ich mir die Grippe einfange oder so, dann geh ich wahrscheinlich vor Herzschmerz drauf.

Auf der anderen Seite hat mir der Kiwihüter schon erklärt, dass man mir, wenn ich erstmal bei ihnen eingezogen bin und dann krank werden sollte, das Essen ins Bett bringt, das mache man bei ihnen in der Familie so.

Abgesehen davon kam heute Abend der britische Besuch wieder und mein Gastpapa hat Gulasch gemacht. Oder eher, er hats versucht. Irgendwie schwammen darin Kartoffeln und halbe grüne Paprikas und dazu gabs Nudeln, die leider zu Batzen verklebt waren und in der Mitte deswegen weit entfernt von durch waren. Es war wirklich lieb gemeint, aber nächstes Mal nehmen wir Omas Rezept (was wir eh gemacht hätten, hätt ich nicht alles verschlafen).

Ich hoff mal, dass mein Kopf sich morgen so weit beruhigt hat, dass ich wieder zur Schule kann, ich vermisse meine Idioten überdurchschnittlich dolle!

Bis dann und wann, Jenna.

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 16 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s