(11.12.2018) „I also want to be a seagull“

Zitat eines wirklich liebenswerten Menschen (aka: unser aller Mama oder auch die wandelnde Heizung).

Anyway, wie immer fangen wir ganz spannend mit Physik an. Heute in einer Woche schreiben wir ja die Klassenarbeit und so wurde heute nochmal der letzte „““neue“““ Stoff drangenommen. Ich frage mich wirklich, was ich die ganze Stunde über gemacht haben, denn wirklich viel richtiger Unterricht kann es nicht gewesen sein.

Irgendwann sind unsere geliebte wandelnde Heizung dann in einer spannender Diskussion über Entropie und Schreibtische (oder Entropie auf Schreibtischen? Entropie am Beispiel von Schreibtischen? Wer weiß das schon) stecken geblieben und die Stunde plätscherte so dahin.

Blöder Weise waren wir dann zu spät um uns für den Lebkuchenhausdekorationswettbewerb morgen anzumelden, was etwas schade ist. Tara und ich hatten so viele schöne Pläne.

Ansonsten war das Mittagessen wirklich essbar, was sehr schön war.

Übrigens hätte sich unsere geliebte Heizung um ein Haar selbst mit einer Zuckerstange erstochen. Die hat sie nämlich spitz gemacht und dann damit rumgefuchtelt, woraufhin Tara dann den un-Tara-haftesten Satz ihres Lebens gesagt hat: „The only person you can stab is yourself“, woraus dann die Antwort kam „Yes, my last action in live will be facepalming with a [sharpened] candy cane“.

Es wär mir ganz recht, wenn einfach alle meine Freude am Leben bleiben könnten, danke.

Es folgte dann eine Englischstunde, die größtenteils in Schwedisch abgehalten wurde, versteh einer warum.

Nach dem normalen Unterrichtsschluss, stand dann noch die Englischprüfung an. Es ging wirklich fast du um Leseverstehen (oder Textverständnis im Allgemeinen) und auch wenn die Arbeit mit ihren 12 Seiten etwas erschlagend aussah, bin ich fast ne halbe Stunde vor Ende der Zeit fertig geworden, was mich doch irgendwie ganz glücklich gemacht hat.

Ich schätz mal es lief eigentlich ganz okay, bis auf an zwei Stellen bin ich mir eigentlich ganz sicher, dass meine Antworten zumindest Sinn machen. (Ja, sie machen Sinn, sie ergeben keinen, aber sie machen ihn).

Im Endeffekt bin ich danach nur noch nach Hause geschlumpft und hab mich in meine Kissen gekuschelt, der Tag war definitiv lang genug.

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 17 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben, wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s