(14.12.2018) Gonna Fly Now

Wer den Rocky Theme Song nicht kennt, hier klicken!

Das war unsere Musik, für unsere ganz grandiose Sportaufführung heute. Scheiße war das schlimm. Auch wenns ganz okay lief. Irgendwie.

Angefangen hat es wie immer damit, dass der Kiwihüter und ich zusammen zum Sportunterricht gefahren sind. Wie jeden Morgen bin ich irgendwie zeitgleich mit dem Bus an der Ecke angekommen und musste dann sprinten um den Kiwihüter noch vor dem Bus zu erreichen und argh, Bewegung am frühen Morgen.

Heute stand dann das Fertigstellen und schließlich Aufführen unserer komischen Gruppen-Turn-Choreographie an. Erstmal hat uns ein Mensch gefehlt und wir haben dafür dann zwei neue gekriegt. Einer von denen konnte tatsächlich turnen und hatte im Endeffekt die rettenden Ideen und irgendwie haben wir dann  was zusammengebastelt, was halbwegs ansehnlich aussah. Zur Musik von Rocky.

Es folgte Mathe und es war die letzte Mathestunde für 2018 und scheiße hat mich das glücklich gemacht!

Irgendwie war mein Kopf dann wirklich durch und ich hab absolut gar nichts mehr auf die Reihe bekommen. Was ein ganz besonders tolles Gefühl war. Es war ja nicht so, dass am Mittwoch alles noch absolut perfekt ging (aka Logarithmen und wie man damit rechnet und was das überhaupt ist und so) und plötzlich war mein kompletter Kopf völlig leergefegt. Spaßig. Sehr spaßig.

Danach bin ich dann einfach nur noch nach Hause und hab mich ins Bett geschmissen und ein bisschen geschlafen. Manchmal brauch man das.

Irgendwann kam dein mein Gastpapa nachhause und weil er auch noch ein Paket abholen musste, sind wir dann zusammen los, um den ganzen Murks abzuholen.

Und holla die Waldfee war das ein großes Paket!

Ich hab essentiell nichts gesehen, als ich das nach Hause geschleppt hab und war in der Hinsicht sehr glücklich, dass ich meinen Gastpapa dabei hatte, das hat größere Unfälle mit Bordsteinkanten vermieden!

Als ich das Ding dann aufgemacht hab, ist mir mal wieder aufgefallen, wie unendlich lieb meine Familie ist. DA waren nicht nur Eine Tüte mit Weihnachtsgeschenken und eine mit Geburtstagsgeschenken für mich drin, nein, auch eine Tüte für meine jetzige Gastfamilie, für meine zukünftige Gastfamilie und für die Leute, die mich mit in den Skiurlaub nehmen. Scheiße sind die lieb!

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 17 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben, wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s