(29.01.2018) Müde, müde und ach ja, müde

Also ich heute Morgen aufgewacht bin, war meine Stimme immer noch nicht wieder da, mein Kopf noch immer zu schwer für meine Schultern und meinen Nebenhöhlen gings auch nicht gut.

Ich bin also in die Küche geschlurft und meine ehe ich irgendwas sagen konnten, hat mir meine Gastmama gleich erklärt, dass sie meinem Gastpapa schon Bescheid gegeben hat, dass er mich krankmelden soll, sie ist nämlich überhaupt nicht davon ausgegangen, dass ich irgendwie aufstehe heute Morgen.

Und so hab ich mich nach einer Tasse Tee auch einfach wieder ins Bett verkrochen und bin sofort wieder eingeschlafen.

Irgendwann gegen zwei bin ich dann erwacht und mir ist aufgefallen, dass ich eventuell Nahrung zu mir nehmen sollte. Ergo hab ich mich in die Küche geschleift, Nudeln gekocht, sie in Soße getränkt, gegessen und bin dann schnurstracks wieder zurück in mein Bett gekrochen, schließlich wär ich allein beim Nudeln kochen schon fast umgefallen.

Ansonsten hab ich wirklich nichts gemacht heute. Ich hab den Rest des Tages verschlafen, und wenn ich grade nicht geschlafen hab hab ich meistens gedöst oder ganz eventuell ein bisschen Youtube geguckt (allerdings auch nicht lange, weil Bildschirm und so ist aua).

Irgendwann haben sie mich dann zum Abendbrot geweckt.

Und wie gestern schon, hab ich mein Essen gegessen und bin dann auf kürzestem Wege wieder in mein Bett gekrochen und hab mich – wie sich das gehört – an diesen Blogpost gesetzt.

Meine Gastmama hat mir irgendwas gegeben, was zwar definitiv mein Gehuste und Geschniefe gekillt hat, aber jetzt bin ich müde und matschig in der Birne aber kann nicht schlafen, egal ob ich will oder nicht (und ich will).

Irgendwann gibt sich das schon und dann werd ich seelenruhig einschlummern.

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 17 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben, wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s