(07.04.2019) Aber müssen wir wirklich?

Das war die Frage, die uns für die ersten drei Stunden des Tages geplagt hat.

Ich hab ganz vage (ja, ich musste grade googlen, ob man das jetzt mit w oder v schreibt) Erinnerungen, dass wir morgens um 6:15 von Hundegebäll geweckt wurden und da sind verschwommene Erinnerungen, dass Tara nach irgendwelchem Gemurmel dann schlussendlich aus dem Bett gekrochen ist, den Hund raus in den Garten gelassen hat und dann wieder ins Bett gefallen ist.

So gegen acht haben wir dann tatsächlich aufgegeben und uns zumindest mal aufgesetzt.

Und dann drei Stunden damit verbracht, zu debattieren, ob wir nicht vielleicht aufstehen sollten, um Frühstück zu essen.

Ihre Mama hatte die gleichen Ideen und kam dann irgendwann das zweite Mal rein, um zu fragen, ob wir nicht vielleicht Hunger hätten.

Irgendwann sind wir dann tatsächlich aufgestanden und standen dann vor dem nächsten Dilemma, denn wie sollten wir denn bitte unsere Sandwiches machen? Brät man sie in der Pfanne (laut Tara Mama, ja), schmeißt man sie in den Sandwichmaker (according to the Jenna, yes) oder doch lieber in den Backofen (enligt Tara, definitivt).

Schlussendlich sind sie im Backofen gelandet und ich muss sagen… I approve!

Und dann kam ihre Mutter an von wegen „Wollt ihr nicht mal mit dem Hund raus?“ und wir nur so „Ähhh“ und sie dann so *hier den Blick einfügen* und wir dann mehr so „Leeeegolas, wir gehen jetzt raus!“

Und so begann die Wanderung.

Am Anfang waren da noch Häuser. Viele Häuser. Es war ja auch ein Wohngebiet.

PicsArt_04-09-12.28.40.jpg

Und irgendwann wurden es weniger und weniger und weniger Häuser und der Asphalt verwandelte sich in Schotter und irgendwann in Waldweg und neben uns tauchten Felsen auf und die Bäume wuchsen mal locker zehn Meter hoch.

PicsArt_04-09-12.40.26.jpg

Und so liefen wir weiter und weiter und weiter und irgendwann kam mein Affen-Urinstinkt durch und mein einzige Gedanke lautete in etwa „Jenna Fels klettern!“ und so hab ich bloß Tara angeguckt und die wusste auch ohne Worte schon genau, was sich da in meinem Kopf zusammenbraute.

PicsArt_04-09-12.24.42.jpg

Bevor jetzt irgendwer nen Herzinfarkt kriegt, wir sind nicht an der Vorderseite dran hochgeklettert, wir hängen dann doch noch ein bisschen an unserem Leben.

Und so trug es sich zu, dass wir – samt Hund – durch die Bäume gekraxelt sind.

Und irgendwann, irgendwann hab ich dann gesehen, wo Tara eigentlich mit mir hin wollte. Es gibt da einen kleinen niedlichen See, der heißt Barnsjö (was etwa so viel bedeutet wie „Kindersee“) und der ist wirklich wirklich schön.

PicsArt_04-09-12.30.15.jpg

Und wenn man da jetzt mal ans linke Ufer vom See schaut, dann kann man da Felsen sehen… und wer wären wir denn, wenn wir da nicht prompt ganz oben draufgeklettert wären?

PicsArt_04-09-12.39.31.jpg

Und so sollte es sich zutragen.

Und das war wieder der Momente, wo für einen kurzen Moment alles okay war.

Meine beste Freundin und ich auf einem Felsen, weit entfernt von allen Häusern, allen Menschen und allem Stress, und alles war plötzlich okay.

PicsArt_04-09-12.21.35.jpg

Was bin ich froh, sie zu haben.

Irgendwann mussten wir dann wieder nach Hause laufen, was irgendwie minimal ätzend war, aber wer fünf Kilometer in die eine Richtung läuft, der muss auch fünf Kilometer wieder in die andere zurück… oder er hat ein Zelt dabei… hatten wir aber nicht.

Irgendwann hatten wirs dann aber bis nach Hause geschafft und da hab ich dann nur noch meine Sachen gepackt und wir sind zum Bus gelaufen… denn ach so 24 Stunden müsste ich vielleicht dann doch mal wieder nach Hause.

Bis dann und wann, Jenna

 

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 17 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben, wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s