(12.05.2019) Frühling in Schweden… sagen sie

Heute war ein… Tag. Also was auch sonst, aber spektakulär war er nicht besonders.

Ich hab auch ehrlich gesagt gar nicht so viel gemacht, oder eher, ich hab mich nicht so viel bewegt.

Ich bin irgendwann mal aus dem bett gerollt, hab mir meine Geschichtsmappe und mein Chemiebuch geangelt, hab ein bisschen vor mich hingelernt und hab dabei ganz viel geflucht, mein Geschichtslehrer hat besondere Vorstellungen davon, wie unsere letzte Prüfung ablaufen soll und nach seinen instructions in Kombination mit dem, was die anderen, die ihr Seminar letzte Woche hatten, erzählt haben, wird das nur so mäßig witzig.

Irgendwann bin ich dann doch mal in die Küche geschlumpft um mir was zum Frühstücken zu suchen, immerhin wars schon 16:30 und als ich so rausgucke, verwandelte sich unser Innenhof gerade in einen Swimmingpool.

Abgesehen davon ist heute wirklich nicht mehr passiert. Ich dann Abends irgendwann völlig aufgegeben mitm Lernen und hab mich dem Schreiben zugewand… und hab mir den schlimmsten Ohrwurm der Welt eingefangen. Ernsthaft. Ein Lied mit dem schmissigen Titel „Blah Blah Blah“ muss schon gut sein.

Irgendwie konnte ich nicht wirklich schlafen und so hab ich dann einfach vor mich hingeschrieben… und als ich auf den „Wörter zählen“-Button geklickt hab, waren da fast 3000 Wörter. Allerdings behalte ich die Suppe dann doch für mich, denn die musste nur aus meinem Kopf raus und nicht gerade ins Internet rein.

Ansonsten möchte ich hier noch ein paar Dinge verlinken, also nur so für mich selbst, aber ich hoffe, dass ich in ein paar Jahren mal über sie drüberstolper und mir so denke „Hach, das waren Zeiten“.

I can walk on water, I can fly – Flipnote

Kosmicd12’s SMB1 Speedrun Analyse

LGR’s Video über 90s Drucker

Tom Rants About Phone Numbers For Roughly Sixteen Minutes

Das grandioseste Kochvideo der Welt

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 17 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben, wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s