(20.05.2019) I don’t want to see you in school

Das waren die Worte meiner Mathelehrerin am Freitag und dementsprechend hab ich heute keine Matheklausur geschrieben, sondern hab am Wasser gesessen.

Aber erstmal alles auf Anfang.

Tara hat ja bald Geburtstag und ich hab mich dann auf die Suche gemacht um ne Kette oder n Armband zu finden, in das ich das Datum, an dem wir uns kennengelernt haben, eingravieren lassen kann.

20190520_145859.jpg

Um ganz ehrlich zu sein, ich war mir nicht ganz sicher wo ich suchen soll. Ich trage keinen Schmuck. Nie. Außer meiner ABBA-Kette, aber die ist ja sowieso mehr so angewachsen und die nehm ich nicht mal zum Duschen ab.

Und so hab ich mich dann einfach blindlinks durch die Seitengassen von Gamla Stan gewühlt und Laden nach Laden nach Laden abgeklappert. Ich kenn Tara ja schon länger und mehr als einmal hab ich mich mit ihr durch ihre Schmuckansammlung gewühlt, dementspechend wusste ich so in etwa was sie tatsächlich tragen würde und was nicht. Außerdem musste es ja was sein, wo man auch noch was eingravieren lassen kann.

Schlussendlich bin ich in einen winzigen Laden reingestolpert und mir ist eingefalen, dass Tara und ich uns irgendwann spät nachts mal über diese typischen Freundschaftsketten unterhalten haben.

20190520_180623.jpg

Egoistisch wie ich bin (haha) behalte ich die zweite Hälfte davon dann für mich selbst.

Mich hats dann ans Wasser verschlagen und so hab ich dann „gefrühstückt“ (ich glaube nicht, dass das irgendwo auf der Welt als Frühstück zählt, aber hey). Irgendwann wurdes da aber zu kalt und windig und ich hab mich entschieden, umzuziehen.

Dementsprechend hab ich den Rest des Tages dann damit verbracht,  im Park zu sitzen und Martin Sonneborns Abenteuer im Europaparlament zu lesen und hab mich über die Sonne gefreut. Ernsthaft. Ich und Sonne.

20190520_181527.jpg

Okay, eventuell hoffe ich auch einfach bloß meine Busfahrerbräune loszuwerden, aber hey.

Ansonsten war der Tag wirklich nicht großartig spannend.

Bis dann und wann, Jenna

Autor: jenthehitchhiker

Hi, ich bin Jenna, 17 Jahre alt und habe nicht halb so viel Ahnung vom Leben, wie ichs gerne hätte. Außerdem ist hier ein schwedischer Zungenbrecher: "Sju skönsjungande sjuksköterskor skötte sjuttiosju sjösjuka sjömän på skeppet "Shanghai"."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s